OÖ. Lagerhausgen.

KV-Entgelte um 7,00 Prozent + 17,00 Euro erhöht

Am 14.12.2022 konnte in gemeinsamer Verhandlung mit dem OÖ Land- und Forstarbeiterbund und der GPA folgendes Ergebnis für die Beschäftigten erzielt werden:

  • Die Gehälter/Löhne werden um 7,00 % + 17,00 Euro erhöht und auf den nächsten vollen Eurobetrag aufgerundet. Zusätzlich besteht ein Mindestbetrag der Erhöhung in der Kategorie 2 für die Angestellten von 145,00 Euro .
  • Anhebung der Löhne der Werkstätten-Arbeiter gem. KV-Abschluss metallverarbeitendes Gewerbe
  • Überzahlungen bleiben in ihrer betragsmäßigen Höhe aufrecht

Die Lehrlingseinkommen betragen:

  • Lehrjahr 1: 801,00 Euro
  • Lehrjahr 2: 1.026,00 Euro
  • Lehrjahr 3: 1.301,00 Euro

Abschlusslehre: 1.351,00 Euro

  • Geltungsbeginn: 01.01.2023
  • Laufzeit: 12 Monate

Raiffeisen Ware

Lohnerhöhungen bis 140 Euro

Neuer Mindestlohn 1.858 Euro

Bei der am 14. Dezember 2022 stattgefundenen Lohnverhandlung für die ArbeiterInnen der Raiffeisen Ware Austria konnte ein erfolgreicher Abschluss erzielt werden.

Das Ergebnis im Detail:

  • Erhöhung in den Lohnkategorien 1 und 2 um 110 €
  • Erhöhung in den Lohnkategorien 3 und 4 (bis 2 Jahre) um 135 €
  • Erhöhung in den Lohnkategorien 4 (über 2 Jahre) und 5 um 140 €
  • Bestehende Überzahlungen bleiben in ihrer betragsmäßigen Höhe aufrecht.
  • Erhöhung der Zehrgelder um 6,9 %
  • Erhöhung der Dienstalterszulagen um 6,5 %
  • Auszahlung einer Teuerungsprämie in der Höhe von 1.000 €
  • Neuer Mindestlohn € 1.858, --

Geltungstermin: 1. Jänner 2023 Laufzeit: 12 Monate

Quelle: www.proge.at

Garant Mischfutterwerke

7.5 Prozent mehr Lohn und 1.000 Euro Teuerungsprämie

Bei der Lohnverhandlung für die Beschäftigten der der Raiffeisen Ware Austria AG zugeordneten Mischfutterwerke konnte die PRO-GE am 6. Dezember 2022 einen erfolgreichen Abschluss erzielen.

Das Ergebnis im Detail:

  • Erhöhung der Monatslöhne in allen Kategorien um 7,5 Prozent
  • Bestehende Überzahlungen bleiben in ihrer betragsmäßigen Höhe aufrecht.
  • Erhöhung der Lehrlingseinkommen im Durchschnitt um 9,39 Prozent
  • Der Zuschuss gemäß Punkt XVIII wird um 1,50 Euro auf € 21 erhöht.
  • Auszahlung einer Teuerungsprämie in der Höhe von 1.000 € für alle ArbeitnehmerInnen

Neuer Mindestlohn: € 1.931,17

Geltungstermin: 1. Jänner 2023 Laufzeit: 12 Monate

Quelle: www.proge.at

Privatforste

8 Prozent mehr Lohn

Neuer Mindestlohn 1.953,70 Euro ab 1. Jänner

Bei der Lohnverhandlung für die Forstarbeiterinnen und Forstarbeiter in der Privatwirtschaft hat die PRO-GE am 29. November 2022 einen positiven Abschluss erreicht.

Das Ergebnis im Detail:

  • Erhöhung der Löhne und des Lehrlingseinkommens der Anlage 1 und 2, sowie die motormanuelle Schlägerung um 8,0 Prozent
  • Erhöhung der Motorsägenanschaffungspauschale um 8,0 Prozent
  • Der neue kollektivvertragliche Mindestlohn beträgt 1.953,70 Euro
  • Einführung einer Arbeitsgruppe für die Überarbeitung des Kollektivvertrages

Geltungstermin: 1. Jänner 2023 Laufzeit: 12 Monate

Quelle: www.proge.at

Aktuell abgeschlossene Kollektivverträge und zugehörige Protokolle finden Sie auf unserer Website: